1. Video abspielen/pausieren
  2. Video stumm/laut schalten
  3. Video stoppen

Nutzungshinweise Symbol eines Druckers Dienstag, 25. April 2017
Sie befinden sich hier: Lebensmittel

Leckerpreisregion! Berlin und Brandenburg sind appetitlich!

Mein Rosinenbomber findet leckere Lebensmittel gut, billig + günstig für Berlin Brandenburg© Bernadett Szombat - Fotolia.deMein Rosinenbomber zeigt Berlin-Brandenburg die leckeren, günstigen süßen Sünden der Region

Alle sind sich einig: Berlin und Brandenburg schmecken gut. Und: Wer die Augen aufhält, muss für gutes Essen und Trinken noch nicht einmal viel bezahlen. Vielfach gibt es Leckeres in der Hauptstadt und im Umland einfach billig! Wir von MEIN ROSINENBOMBER finden heraus, wo und wann es für Sie günstige Lebensmittel und Sonderangebote gibt. Oder ganz besondere lokale bzw. regionale Spezialitäten. Also dann: Guten Einkauf und guten Appetit!

Der Supermarkt kommt jetzt nach Hause

Das Team von MEIN ROSINENBOMBER pickt in der Regel die Rosinen kleinerer Anbieter heraus, die Einzigartiges oder besonders Günstiges in Berlin und Brandenburg anbieten. Nun stießen wir jedoch auf einen Online-Supermarkt, der das volle Programm des täglichen Einkaufs ins Haus liefert. Und weil Allyouneedfresh ein Berliner Kind ist, haben wir uns das näher angeschaut. mehr

Berliner Blutwurst vom blauen Blut

Berlin ist reich an Geschichte und Geschichten, die der Blutwurst- manufaktur am Karl-Marx-Platz in Neukölln gehört sicher dazu. Uneingeschränkter Star unter den günstigen hausgemachten Wurstspezialitäten ist die Blutwurst. Für diese wurde Fleischermeister Marcus Benser international zum "Ritter der Blutwurst" geschlagen. mehr

34 Senfsorten aus Steglitz – alle handgemacht

In der Berliner Senfmanufaktur ist der Name Programm: Hier wird alles von Hand gemacht. In der Schützenstraße, im Berliner Stadtteil Steglitz, produziert Bilgeç Serdaroglu in erster Linie Senf, aber auch Chutneys, Essig, Brotaufstriche und Sirup. Gemessen am Aufwand und der Frische der Rohstoffe sind auch die Preise relativ günstig. mehr

Neukölln: Bio-Lebensmittel zu Discounterpreisen

Große Auswahl Bio - zu Discounterpreisen? Findet man in Neukölln bei BiG Bio. In der schlicht gehaltenen Verkaufshalle stehen Bio-Fans nach Angaben von Inhaberin Elisabeth Dieringer rund 2.500 verschiedene Produkte zur Verfügung. Für Großeinkäufe gibt es ein attraktives Rabattsystem. mehr

Am Sonnabend kommt die Marktwirtschaft

Für den Herbstspaziergang im bunten Laub. Samstags wird in Berlin nicht nur gebadet, sondern auch die Marktwirtschaft kultiviert. Einige Berliner Märkte sind Plattformen zum Schaulaufen Zugezogener mit Jobs im Regierungsumfeld und von Touristen geworden. Auf anderen Wochenmärkten kaufen wir ein, weil es hier frisch, einzigartig und günstig ist. Da in Berlin der Samstag traditionell Markttag ist, stellen wir Marktrosinen, die am Sonnabend ihre Stände öffnen, vor. mehr

Kaffee – die Wissenschaft mit Aroma

Seit Ende 2010 betreibt Thomas Marko an der Grünauer Straße in Altglienicke das „Kaffeefachwerk“, ein Kaffeegeschäft mit Café und eigener Rösterei. Sein ganzer Stolz ist die Röstmaschine, mit ihr werden sämtliche Kaffeesorten vor Ort frisch veredelt. Das Ergebnis ist ein Aroma, das man schmecken kann und genießt. Die verwendeten Sorten stammen aus 14 Ländern. mehr

Der Strauß hat die größten Eier

Wer auf Eierlikör steht, kann es ja mal mit einer regional herge- stellten Alternative versuchen. Auf der Straußenfarm Winkler im Brandenburger Landkreis Oberhavel wird dieser nach altem, geheimem Hausrezept hergestellt. Der Straußeneierlikör ist nicht ganz billig, aber möglicherweise greift mancher für eine regionale Spezialität gerne tiefer in die Tasche. mehr

Honig vom Turm der Zionskirche

Eigentlich ist Dr. Andreas Pflitsch Islamwissenschaftler und Hochschullehrer. Eher durch Zufall entdeckte er die Faszination der Bienen und sein Interesse an der Imkerei. Und so hat er im Frühjahr 2012 damit begonnen, Bienenstöcke aufzustellen, im Herbst konnte er bereits 250 kg Honig „ernten“. Das Besondere: Ein Teil seiner Bienenkästen steht im Turm der Zionskirche in Berlin-Mitte. mehr

Viel Rauch um Fisch!

Frisch geräucherter Fisch ist eine Delikatesse. Seit Oktober 2012 hat Micheal Wickert „Glut & Späne“ in der Markthalle Neun in Berlin Kreuzberg eröffnet. Hier, etwas abseits in einem versteckten Winkel, befindet sich sein Stand mit Räucherofen. Die Preise sind relativ günstig. MEIN ROSINENBOMBER hat am Rauch geschnuppert. mehr

Ein Kellergewölbe randvoll mit Bio

Dieter Borchers ist ein echter Bio-Wein Pionier. Bereits 1985 starte er mit Bio-Weinen sein Geschäft. Heute hat er im Berliner Bezirk Kreuzberg in seinem Laden "Der Rebgarten" rund 400 verschie- dene Bio-Weine, Bio-Sekte, Bio-Proseccos und Bio-Biere im Ange- bot. Nach eigenen Angaben die größte Bio-Auswahl dieser Art in der Hauptstadt. MEIN ROSINENBOMBER war vor Ort. mehr

Leckeres aus dem Spreewald direkt ins Haus

Das Cottbusser Unternehmen Spreewald-Präsente ist speziali- siert auf den Online-Handel mit typischen Produkten aus unserer Region. Zusätzlich gibt es mittlerweile an der Gubener Straße auch einen Lagerverkauf. MEIN ROSINENBOMBER berichtete bereits im Sommer 2012 über die cleveren Lausitzer, deren Spezialität raffinierte Geschenkkörbe sind. mehr

YouCoffee - Kaffeerösterei mit langer Tradition

Wer vor dem Eingang zum Kreuzberger Gewerbehof Gitschiner Straße 91 steht, mag kaum vermuten, dass sich im zweiten Geschoss des Hinterhoftraktes eine Kaffeerösterei befindet. Die Berliner Manufaktur blickt eine fast 60-Jährige Tradition zurück und kommt daher ohne große Werbung aus. MEIN ROSINENBOMBER hat reingeschnuppert. mehr

Nummer Neun lebt!

Die Berliner Markthallen entstanden im 19. Jahrhundert, zum Ende hin gab es insgesamt vierzehn solcher Einrichtungen, welche die Versorgung der Berliner sichern sollten. Heute sind noch vier in Betrieb, darunter die Nummer Neun in Kreuzberg, auch Eisenbahn- markthalle genannt. mehr

Bäckergrüße aus dem Holzbackofen

Seit nunmehr 138 Jahren ist die Bäckerei Plentz in der Region Oberhavel fest verwurzelt. Der Urenkel des Gründers, Karl-Dietmar Plentz, verwendet heute für Brot, Brötchen, Kuchen und Torten vorwiegend Zutaten aus der Umgebung. Gebacken wird in der Schwanter Dorfstraße, wo auch der inzwischen berühmte Holzbackofen steht. Günstig wird der Einkauf mit der "Brotkarte". mehr

Frische Bio-Waren ins Haus geliefert

Bio-Lebensmittel liegen absolut im Trend: Doch wer regionale Bio-Produkte sucht, der muss aufs Land fahren! Christoph Scholz, der 1997 den Naturkost Lieferservice Märkische Kiste ins Leben rief, beweist dass es auch klimaschonend ohne große Pkw-Touren geht. Mit seinen Transportern beliefert er inzwischen 1.300 Haushalte mit frischen Waren aus Brandenburg! mehr

Frisch aus der Märkischen Region auf den Teller

Die beiden Hofläden der Märkischen Agrargenossenschaft in Mittenwalde, Brandenburg, bieten Speisekartoffeln, Obst, Gemüse, Blumen und Futtermittel aus eigener Produktion. Auch Fleisch- und Wurstwaren, Konserven, Tiefkühlkost und Getränke gehören zum Sortiment. Günstig sind die regelmäßigen Aktionspreise für Kartoffeln und Futtermittel. 2010 feierte die MAG Mittenwalde ihr 20-Jähriges Bestehen. mehr

Der Werksverkauf ist noch ein Geheimtipp

Thürmann ist in Berlin kein Unbekannter. Unterschied- lichste Sorten an Brote, Brötchen und Kuchen sind im Sortiment. Nicht jeder weiß, dass es seit Jahren auch einen günstigen Werksverkauf gibt, bei dem es sich kräftig sparen lässt. Zehn bis 70 Prozent sind drin! mehr

Herzhafter Geschmack der Region

Bei Fleisch- und Wurst haben Frische und Qualität einen hohen Stellenwert beim Verbraucher. Gefragt sind regionale Produkte hergestellt aus Rohstoffen aus der Region stammend – praktisch von der Weide auf den Teller. Das Berliner Familienunternehmen Mago erfüllt diese Bedürfnisse in seinen 37 Filialen im Stadtgebiet und mit einem günstigen Wurst-Werksverkauf mitten in Berlin Reinickendorf. mehr

Der Rosinenmelder für Berlin-Brandenburg

Sie sind Unternehmer, Handwerker, Produzent, Wirt, Künstler? Ihr Geschäft sind Dienstleistungen oder Produkte, die man hier zum TÄGLICH. BESSER. LEBEN. braucht? Billig, günstig, einzigartig? Frühstück, Mittagstisch, Spezialitäten, Kleidung, Unterhaltung, Familienangebote, Frisches oder Selbstgemachtes? Melden Sie Berlin und Brandenburg Ihre Rosinenseite! Kommen Sie an Bord! mehr

Hier geht's um die Wurst!

Die günstigen Paprika-Chili-Knacker sind die gefragte Innovation beim Berliner D + S Fleisch- und Wurstwaren Werksverkauf in der Neuköllner Lahnstraße. Hier werden Woche für Woche 13 Tonnen Qualitätsfleisch aus Deutschland verarbeitet und zum Beispiel als Wurst an Großhandel, Kantinen und Feinkostläden geliefert. mehr

Was man wissen sollte. Lebensmittel-Informationen zum Thema Soja

Gaumenfreuden

Öko-Brot vor Ladenschluss mit Rabatt

Die Hofpfisterei, das im Jahr 1331 gegründete Handwerks- unternehmen, gibt es nun auch an mehreren Stand- orten in Berlin. Hier eröffnete im Mai 2009 bereits die vierte Filiale. Kurz vor Ladenschluss wird's 30 Prozent billiger! Eine Happy Hour für frisches Brot - warum eigentlich nicht? mehr

Frische ist Trumpf

Obst, Gemüse und Kräuter in selten erreichter Güte offeriert der Mavini Fruit Shop in Berlin Wilmersdorf. Akin Sabun, der das Geschäft nach dreijähriger Mitarbeit nun selbst übernommen hat, garantiert seinen Kunden an 365 Tagen im Jahr exklusive Frische. mehr

Brot ab Werk

Brot- und Backwaren sind Grundnahrungsmittel, die seit der Euro-Einführung einen erheblichen Preisauftrieb erfahren haben: Grund genug sich einmal beim Werksverkauf von Meisterland in Neukölln umzuschauen. Hier gibt es hochwertige Produkte ausgesprochen günstig. mehr

Italienische Lebenskultur fürs traute Heim

Seit 1968 ist das Centro Italia Botschafter italienischer Lebenskultur. Rund 350 Weine, 200 Pasta-Sorten und 20 Sorten Olivenöl sprechen für sich. Gourmets finden hier in Tempelhof-Schöneberg auch 25 Jahre alten Balsam-Essig und die ganze Palette mediterraner Köstlichkeiten, mit denen man beispielsweise seine Gäste überraschen kann. mehr